Ärzte Zeitung, 14.07.2015

Chronikerpauschale

Nordrheins Hausärzte fordern Aussetzen der Rückforderung

KÖLN. Der Hausärzteverband Nordrhein fordert den Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein auf, die Rückforderung der 2011 bis 2013 angeblich zu viel bezahlten Chronikerpauschalen auszusetzen.

Dr. Peter Potthoff und Bernhard Brautmeier sollten im Interesse der Kollegen Verhandlungen mit den Kassen aufnehmen, heißt es in einem offenen Brief des Verbands.

"In anderen KVen (Hessen, Thüringen, Saarland) konnten so vergleichbare Regresswellen abgewendet oder zumindest deutlich schlanker gehalten werden." Mehr als 4000 nordrheinische Hausärzte sind von den Rückforderungen betroffen, zum Teil geht es um fünfstellige Beträge.

Der Verband erklärt sich zu einem "konstruktiven Gespräch" bereit. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »