Ärzte Zeitung, 15.01.2016

Schleswig-Holstein

FDP-Fraktion forciert GOÄ-Novelle

KIEL. Die Novellierung der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) wird Thema im schleswig-holsteinischen Landtag. Der soll auf Antrag der FDP-Fraktion die Bundesregierung zu einer zügigen Umsetzung der Reform innerhalb der 18. Legislaturperiode auffordern.

Dabei will die FDP die Stärkung der Transparenz, Abrechnungssicherheit und Verständlichkeit, aber auch den Schutz vor ökonomischer Überforderung von Patienten bei zugleich angemessener Vergütung ärztlicher Leistungen berücksichtigt wissen. Es geht ihr zudem um die Etablierung einer modernen GOÄ, die dem aktuellen Stand der medizinischen Versorgung entspricht.

Es dürfe "keine weitere Aushöhlung der Freiberuflichkeit des Arztberufes und damit der Gewährleistung der flächendeckenden Versorgung mit ärztlichen Leistungen" geben. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »