Ärzte Zeitung, 11.04.2016

BKK VBU

690.000 Euro Abrechnungsbetrug

BERLIN. Durch Abrechnungsbetrug ist der Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK VBU) nach eigenen Angaben in den Jahren 2014 und 2015 ein finanzieller Schaden von rund 690.000 Euro entstanden. "Davon konnten bislang rund 250.000 Euro zurückgeholt werden", berichtet die Antikorruptionsbeauftragte der Kasse Sinjo Bärwald. Mehr als 500 Hinweise auf fehlerhaftes Verhalten zulasten der Versichertengemeinschaft seien bei der BKK VBU im Berichtszeitraum eingegangen. Sie betrafen vor allem Leistungserbringer wie Apotheker, Physiotherapeuten oder Pflegedienste, aber auch Ärzte und Versicherte betroffen. Aus diesen hätten sich bereits 191 laufende Ermittlungs- und Strafverfahren ergeben. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »