Ärzte Zeitung, 03.05.2016

Abrechnung

Freie Ärzteschaft startet GOÄ-Unterschriftenaktion

ESSEN.Die Freie Ärzteschaft (FÄ) sieht die Verhandlungen zu einer neuen GOÄ gescheitert und drängt auf den Erhalt der aktuellen Fassung - allerdings mit Inflationsausgleich. Dafür ruft die Organisation Ärzte jetzt zu einer Unterschriftenaktion auf - auch um gegen die GOÄ-Politik der Bundesärztekammer (BÄK) zu protestieren, heißt es in einer Mitteilung der FÄ vom Montag. "Eine neue GOÄ in der geplanten Konzeption würde den Weg für Budgetierung und Einflussnahme der PKV auf die ärztliche Tätigkeit in der Privatmedizin freimachen - das lehnen wir ab", erläutert FÄ-Vorsitzender Wieland Dietrich. (mh)

Das Unterschriftenformular zum Download

www.tinyurl.com/gtn7xms

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »