Ärzte Zeitung, 03.05.2016

Abrechnung

Freie Ärzteschaft startet GOÄ-Unterschriftenaktion

ESSEN.Die Freie Ärzteschaft (FÄ) sieht die Verhandlungen zu einer neuen GOÄ gescheitert und drängt auf den Erhalt der aktuellen Fassung - allerdings mit Inflationsausgleich. Dafür ruft die Organisation Ärzte jetzt zu einer Unterschriftenaktion auf - auch um gegen die GOÄ-Politik der Bundesärztekammer (BÄK) zu protestieren, heißt es in einer Mitteilung der FÄ vom Montag. "Eine neue GOÄ in der geplanten Konzeption würde den Weg für Budgetierung und Einflussnahme der PKV auf die ärztliche Tätigkeit in der Privatmedizin freimachen - das lehnen wir ab", erläutert FÄ-Vorsitzender Wieland Dietrich. (mh)

Das Unterschriftenformular zum Download

www.tinyurl.com/gtn7xms

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »