Ärzte Zeitung, 09.08.2016

Arzthonorar 2017

Verhandlungen starten

BERLIN. Im Bewertungsausschuss starten am Mittwoch die Verhandlungen von Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) und Spitzenverband der Krankenkassen über das vertragsärztliche Honorar 2017. Das hat die "Ärzte Zeitung" auf Anfrage erfahren.

Zunächst gehe es um die Anpassung des Orientierungswertes (derzeit 10,4361 Cent) für das kommende Jahr.

Zum Auftakt werde das Institut des Bewertungsausschusses seine Berechnungen zur Anpassung des Orientierungswertes und damit der Preise ärztlicher und psychotherapeutischer Leistungen vorstellen, so KBV-Sprecher Dr. Roland Stahl.

Die nächste Sitzung des Bewertungsausschusses ist dann für den 31. August geplant. (ger)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »