1.  Kompressionstherapie: Erst die gesicherte Diagnose zählt

[19.01.2017] Für die apparative Kompressionstherapie im EBM gelten viele Einschränkungen. Wer die Leistung richtig abrechnen will, muss besonders auf die Dokumentation achten.  mehr»

2.  EBM-Nummer des Monats: 86900

[18.01.2017] 86900 Ärzte erhalten seit dem 1. Januar für das Versenden eines E-Arztbriefes (GOP 86900) je Empfänger-Praxis 28 Cent. Der Empfang des E-Arztbriefes (GOP 86901) wird mit 27 Cent vergütet. Insgesamt fließen 55 Cent extrabudgetär.  mehr»

3.  Operationen: Anhang 2 des EBM wird zum 1. April 2017 aktualisiert

[18.01.2017] Neuigkeiten für Ärzte, die auch in Zukunft Operationen in Praxis und Klinik abrechnen wollen: Ab dem 1. April 2017 wird Anhang 2 des EBM an die aktuelle Version des Operationen- und Prozedurenschlüssels (OPS) angepasst. Das meldet die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV).  mehr»

4.  Prävention: iFOBT auf Kassenkosten ab dem zweiten Quartal

[18.01.2017] Zum 1. April soll ein Paradoxon in der vertragsärztlichen Abrechnungspraxis Geschichte sein: Bis dahin haben Krankenkassen und KBV Zeit, eine neue EBM-Position für den quantitativen immunologischen Test auf okkultes Blut im Stuhl (iFOBT) zu schaffen.  mehr»

5.  Hausärzteverband Bayern: Acht PJ-ler erhalten bereits neue Förderung

[18.01.2017] Mit finanziellen Anreizen versucht der Bayerische Hausärzteverband (BHÄV), Medizinstudenten für eine Tätigkeit auf dem Land zu begeistern. Seit vergangenem Jahr bietet der BHÄV etwa Zuzahlungen für das Praktische Jahr (PJ) an - auch für PF-ler.  mehr»

6.  Nordrhein: Ärzteversorger ächzt unter dem Niedrigzinsjoch

[18.01.2017] Die Nordrheinische Ärzteversorgung setzt auch 2017 die Dynamisierung der Renten aus.  mehr»

7.  PKV-Verbandschef Laue: Das sind unsere zwei großen Baustellen

[18.01.2017] GOÄ und Aufsichtsgesetz: Im Gespräch mit der "Ärzte Zeitung" legt PKV-Verbandschef Uwe Laue dar, arum diese Themen der Privatassekuranz am meisten unter den Nägeln brennen.  mehr»

8.  Gewerkschaft: MB fordert 5,4 Prozent mehr für Helios-Ärzte

[17.01.2017] Für die Ärzte an den Helios-Kliniken fordert der Marburger Bund (MB) 5,4 Prozent mehr Gehalt. Zudem soll das für Bereitschaftsdienste und die Inanspruchnahme während der Rufbereitschaft unterschiedlich gehandhabte Stundenentgelt vereinheitlicht werden.  mehr»

9.  Zweitmeinung: Ansprüche noch nicht abschließend geklärt

[17.01.2017] Mit dem GKV-Versorgungsstärkungsgesetz ist das Recht auf Zweitmeinung für Patienten gesetzlich geregelt worden. Die Konkretisierung lässt aber noch auf sich warten. Bis dahin heißt es: im Bedarfsfall bei den Kassen nachfragen.  mehr»

10.  Online-Deal: Jameda übernimmt Patientus

[11.01.2017] Das Arztbewertungsportal Jameda übernimmt den Videosprechstundenanbieter Patientus. Verbunden damit ist die Hoffnung auf eine Erfolgsstory der Videosprechstunde.  mehr»