Samstag, 28. Februar 2015

1. Westfalen-Lippe: Mehr Geld für den Notdienst?

[27.02.2015] Die KV Westfalen-Lippe will finanziellen Verwerfungen infolge der neuen Abrechnungssystematik im Notfalldienst gegensteuern. Wie, das steht allerdings noch nicht fest. mehr»

2. Vergütung geklärt: 18 Euro pro Meldung an Krebsregister

[26.02.2015] Die Höhe der Vergütung steht nun fest: Meldet ein Arzt künftig die Tumordiagnose seines Patienten an ein klinisches Krebsregister, so erhält er dafür 18 Euro. mehr»

3. Schleswig-Holstein: Neue Arzneimittelvereinbarung

[26.02.2015] Krankenkassen und Kassenärztliche Vereinigung (KV) haben sich in Schleswig-Holstein auf eine Arzneimittelvereinbarung verständigt. Sie sieht retrospektiv für das vergangene Jahr eine Anpassung um 1,9 Prozent und für das laufende Jahr um 4,98 Prozent vor. mehr»

4. Westfalen-Lippe: Praxisgemeinschaften im Visier der KV

[25.02.2015] In Westfalen-Lippe prüft die KV immer mehr Praxisgemeinschaften auf eine korrekte Abrechnung. Knackpunkt sind oft zu viele gemeinsame Patienten. mehr»
Neue Beiträge zu Abrechnung / Ärztliche Vergütung

5. Kommentar zu Digital Natives: Telemedizin-Rebellen

[24.02.2015] Es gärt im Fass. Wird die Telemedizin in Deutschland bis dato noch recht stiefmütterlich behandelt, so wird in naher Zukunft eine Generation junger Ärzte in die Praxen kommen, die als sogenannte Digital Natives das Internet in die Wiege gelegt bekommen haben. mehr»

6. E-Health: Nachwuchsmediziner sezieren Gesetzentwurf

[24.02.2015] Künftig werden Jungärzte in Praxis und Klinik stürmen, die das Internet in die Wiege gelegt bekamen. Medizinstudenten, die sich als Digital Natives verstehen, nehmen nun in einem Essay den Referentenentwurf zum E-Health-Gesetz auseinander. mehr»

7. Prozess: Hebamme gesteht Betrug von Krankenkassen

[23.02.2015] Weil sie zahlreiche Krankenkassen um insgesamt fast eine halbe Million Euro geprellt haben soll, muss sich eine Hebamme vor dem Landgericht Heilbronn verantworten. Zum Prozessauftakt hat sie ihre Taten gestanden. mehr»

8. KV Westfalen-Lippe: Honorarabschluss unter Dach und Fach

[23.02.2015] Schnelle, geräuschlose Verhandlungen bescheren Ärzten ein Honorarplus von 3,4 Prozent - doch manche Ziele bleiben offen. mehr»

9. Kommentar zu Fristversäumnis: Unrühmliche Gnadenfrist

[23.02.2015] Wirre Regelungen stoßen meist auf wenig Gegenliebe. Doch im Fall der Fortbildungsfristen sollten sich Ärzte nicht beschweren. Denn wie jetzt eine Zahnärztin vor dem Bundessozialgericht (BSG) in Kassel erstritten hat, können die Regelungen zu einer Gnadenfrist für die entsprechenden Nachweise führen. mehr»

10. So geht's: Fremdkörperentfernung richtig abrechnen

[23.02.2015] Das Entfernen von Fremdkörpern wird mit Routine im Praxisalltag oft nebenbei erledigt. Um bei der Abrechnung als Privatleistung nach GOÄ kein Geld zu verschenken, sollten sich Ärzte allerdings Zeit nehmen. mehr»