Freitag, 30. Januar 2015

11. Leistungs-Kalkulation: KBV sucht noch Ärzte für Studie

[19.01.2015] Welchen Arbeitsaufwand Niedergelassene mit einzelnen EBM-Leistungspositionen und darüber hinaus mit allgemeinen Managementaufgaben in ihrer Praxis haben, will die KBV in einer so genannten Multimoment-Studie aktuell ermitteln. mehr»

12. HPV: mRNA-basierter Nachweis wird abrechnungsfähig

[16.01.2015] Vertragsärzte haben künftig mehr Auswahl bei Testverfahren zum Nachweis von humanen Papillomviren. mehr»

13. Hausarztverträge: Honorar steigt auf mehr als eine Milliarde

[16.01.2015] Das Honorarvolumen der Hausarztverträge wird aller Voraussicht nach in diesem Jahr wieder über die Milliarden-Euro-Grenze zurückkehren. mehr»

14. Westfalen-Lippe: Grönemeyer soll sich erklären

[16.01.2015] Der prominente Facharzt Professor Dietrich Grönemeyer soll Medienberichten zufolge unerlaubte Zuweiserprämien gezahlt haben. Die Kammer bittet um Stellungnahme. mehr»
Neue Beiträge zu Abrechnung / Ärztliche Vergütung

15. Verdacht: Abrechnungsbetrug bei Beschneidungen?

[15.01.2015] In allen KVen laufen laut KBV Plausibilitätsprüfungen bei Ärzten, die zulasten der Kassen Beschneidungen abgerechnet haben. mehr»

16. Unfallversicherung: Neue anerkannte Berufskrankheiten

[15.01.2015] Seit 1. Januar können Plattenepithelkarzinome sowie die aktinischen Keratosen und das Bowenkarzinom, die durch Sonnenstrahlung verursacht werden, als Berufskrankheit anerkannt werden. Darauf weist die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung hin. mehr»

17. Baden-Württemberg: Mehr Geld für Vertragsärzte

[14.01.2015] Vertragsärzte im Südwesten bekommen in diesem Jahr 3,5 Prozent mehr Honorar. Ausbudgetierte Leistungen bleiben stabil. Darauf haben sich KV-Führung und Kassen geeinigt. mehr»

18. AOK-Rückforderungen: BHÄV hilft Hausärzten bei Widerspruch

[13.01.2015] Insgesamt 12,5 Millionen Euro Rückzahlungen fordert die AOK Bayern von 2700 Hausärzten. Betroffene Ärzte erhalten nun Hilfe vom Hausärzteverband. mehr»

19. Abrechnungstipp: Keine Scheu vor höheren Faktoren

[13.01.2015] Der variable Einsatz höherer Faktoren in der GOÄ ist unabdingbar, um nicht in die roten Zahlen zu rutschen. Für Ärzte ist das ein Organisationsproblem. mehr»

20. Videosprechstunde: Kein Ersatz für echten Arzt-Patienten-Kontakt

[12.01.2015] Um etwa Patienten aus dem Ausland nach einer Operation per Video beraten zu können, brauchen Ärzte nicht nur die richtige Praxis-EDV. Sprechstunden per Video sind auch finanziell und juristische eine Herausforderung. mehr»