Montag, 1. September 2014

51. Vergütungssystematik: FALK-KVen wollen mit TK verhandeln

[23.07.2014] Die Vorstände der sogenannten FALK-KVen begrüßen den Vorstoß der Techniker Krankenkasse für eine neue Vergütungssystematik. mehr»

52. Ärztliche Vergütung: Gutachten beerdigt Konvergenz

[23.07.2014] Der GVK-Spitzenverband wollte wissen, ob die Vergütung für Vertragsärzte streng anhand der Morbidität in einer Region bemessen werden sollte. Das IGES-Institut warnt vor diesem Weg. mehr»

53. Abrechnungs-Tipp: Intensive Betreuung von MS-Patienten richtig abrechnen

[23.07.2014] Patienten mit Multiple Sklerose (MS) benötigen intensive Betreuung, was sich über die Abrechnung nach EBM teilweise auch abbilden lässt. So steht hierfür im hausärztlichen Versorgungsbereich die Chronikerpauschale (GO-Nr. 03220, 03221) zur Verfügung. mehr»

54. TK im Norden: 12,5 Prozent plus bei ambulanter Versorgung

[22.07.2014] Die medizinische Versorgung der TK-Versicherten in Schleswig-Holstein hat im vergangenen Jahr insgesamt 830 Millionen Euro gekostet. Dies entspricht durchschnittlich 2151 Euro für jeden Versicherten. Nach Angaben der TK stiegen die Ausgaben im Vergleich zum Vorjahr um 6,5 Prozent. mehr»

55. Landarztmangel: Mehr Geld schafft keine neuen Ärzte

[22.07.2014] Mehr Geld für mehr Ärzte auf dem Land: Mit dieser Verheißung will die Politik den Landarztmangel bekämpfen. Bloß, es funktioniert nicht. mehr»

56. Sachpauschale: Keine weitere Absenkung bei Dialysekosten

[21.07.2014] Deutschlands Nephrologen können aufatmen: Die Sachpauschale für Dialysen wird nicht weiter abgesenkt. Womöglich hat den Nierenärzten ein eigens erstelltes Gutachten geholfen. mehr»

57. Abrechnungs-Tipp: Neue Systematik bei den Chronikerziffern beachten

[21.07.2014] Hypertonie löst bei kontinuierlicher Betreuung im hausärztlichen Bereich die Chronikerpauschalen aus. mehr»

58. Präoperativer Komplex: Größerer Leistungsumfang bei Senioren

[18.07.2014] Steht bei einem Patienten eine geplante Op an - egal ob ambulant oder belegärztlich - kann der Hausarzt die vorbereitenden Untersuchungen übernehmen und auch abrechnen. Dafür steht Allgemeinärzten, hausärztlich tätigen Internisten sowie Kinder- und Jugendärzten das Kapitel 31.1 des EBM zur mehr»

59. GOÄ: Verweilgebühr kann gleich zweimal berechnet werden

[18.07.2014] Wer die Verweilgebühr nach Ziffer 56 GOÄ (1-facher Satz: 10,49 Euro) ansetzt, sollte die Leistung genau dokumentieren, damit die Versicherung sie nicht hinterher streicht. Die Ziffer 56 ist nämlich erst ansatzfähig, wenn der Arzt mindestens 30 Minuten bei einem Patienten verweilen muss. mehr»

60. Abrechnung: Kliniken haben für Forderungen vier Jahre Zeit

[18.07.2014] Zu niedrige Zahlung der Krankenkasse? Kliniken müssen sich mit Nachforderungen nicht hetzen. mehr»