51.  Trotz Versichertenpauschale: Pillenrezept bleibt abrechenbar

[23.02.2017] Wiederholungsrezepte sind im EBM eher ein Minusgeschäft. Meist sind sie mit der Versichertenpauschale abgedeckt. Das gilt aber nicht bei der Rezeptierung von Kontrazeptiva. Damit sind solche Wiederholungsrezepte auch für Hausärzte durchaus interessant.  mehr»

52.  Abrechnungsbetrug?: Polizei durchsucht Max-Planck-Institut in München

[22.02.2017] Die Polizei hat am Mittwoch das Max-Planck-Institut für Psychiatrie in München wegen Verdachts auf ärztlichen Abrechnungsbetrug durchsucht. Es liege eine Anzeige gegen mehrere Personen vor, teilte die Staatsanwaltschaft München I mit. Zudem werde der Vorwurf der Untreue untersucht.  mehr»

53.  Sozialgerichtsbarkeit NRW: Auch 2016 alle Hände voll zu tun

[22.02.2017] Im Sachgebiet Vertragsarztrecht sind vergangenes Jahr die Fallzahlen vor den erstinstanzlichen Sozialgerichten in Nordrhein-Westfalen dramatisch gestiegen.  mehr»

54.  Berlin: E-Karte für Flüchtlinge senkt Ausgaben

[20.02.2017] Geflüchtete erhalten seit Anfang 2016 die Gesundheitskarte. Das sorgt für Entlastungen, so der Senat.  mehr»

55.  Niedersachsen: Hilfe aus Strukturfonds wirkt

[20.02.2017] In Niedersachsen kann in diesem Jahr die Neubesetzung von 26 Vertragsarztsitzen gefördert werden. Die Bilanz für 2016: Die Unterstützung via Strukturfonds hilft.  mehr»

56.  Psychotherapeuten-BAG: Abstaffelung bleibt auf die Person bezogen

[17.02.2017] Die Grenze für die volle Vergütung psychotherapeutischer Leistungen wird auch in Berufsausübungsgemeinschaften weiterhin personen- und nicht praxisbezogen berechnet.  mehr»

57.  Fortbildung: Professionelle Abrechnung leicht gemacht

[16.02.2017] Viele Praxen könnten deutlich höhere Umsätze erzielen, wenn sie ihre Potenziale konsequent ausschöpfen würden. Gerade Änderungen im EBM werden von Vertragsärzten nicht immer sofort in ihrer Relevanz erkannt.  mehr»

58.  Nachschlagewerk und Kommentar: EBM, GOÄ, UV-GOÄ - Alle Abrechnungsregeln für Ärzte in einer

[15.02.2017] Im Zeitalter der Digitalisierung ist das Nachschlagen von Leistungspositionen des EBM, der GOÄ oder auch der UV-GOÄ in dicken Wälzern nicht mehr der schnellste Weg, um zur gesuchten Information zu kommen.  mehr»

59.  EBM-Nummer des Monats: 01450

[15.02.2017] Die Gebührenordnungsposition zur Videosprechstunde gibt es eigentlich noch gar nicht. Offenbar ist geplant, für diese Leistung die EBM-Nr. 01450 zu nehmen. Nach einem kursierenden Beschlussvorschlag soll sie bewertet sein mit 137 Punkten (14,43 Euro).  mehr»

60.  Ärger mit der KV: Wer‘s nicht merkt, hat Pech gehabt?

[15.02.2017] Manchmal ist das Vorgehen von KV-Bürokraten zum Verzweifeln. Vor allem, wenn sie die eigenen Abrechnungsregeln nicht beherrschen.  mehr»