Mittwoch, 2. September 2015

61. Abrechnungstipp: Spirografie neben den DMP-Ziffern - das geht im EBM

[29.06.2015] Beim Erstkontakt mit einem COPD-Patienten fällt naturgemäß die Versichertenpauschale (hausärztlicher Versorgungsbereich) bzw. die Grundpau-schale (fachärztlicher Versorgungsbereich) an. Im pädiatrischen Fachbereich denken Sie an die pädiatrisch-pneumologischen GO-Nrn. 04530-04537. mehr»

62. Behandlungsfall nach GOÄ: Definition des Monats zählt

[29.06.2015] Korrekt nach GOÄ abzurechnen, fällt einigen Ärzten schwer. Das liegt oft an den Einschränkungen - etwa die zeitliche Beschränkung, was einen "Behandlungsfall" betrifft. Ein Abrechnungsexperte gibt Tipps. mehr»

63. Arzttermin gegen Geld: "Eintrittsgeld für eine Behandlung darf es nicht geben"

[26.06.2015] Ein schneller Arzttermin nur gegen Bezahlung: Dass manche niedergelassene Ärzte genau so handeln, wird immer wieder mal behauptet. Ein TV-Beitrag heizt diese Vorwürfe an. Hält ein Praxischef für die Terminvergabe die Hand auf, begibt er sich auf sehr dünnes Eis. mehr»

64. EBM: Neue Telemedizin-Ziffer ab Oktober

[25.06.2015] Die telemedizinische Abfrage von kardialen Implantaten bleibt weiterhin ein Zankapfel zwischen Ärzten und Kassen. Immerhin: Bis Ende Oktober soll es jetzt einen konkreten Vorschlag geben. mehr»

65. Vergütung: Hartmannbund drängt auf Telemedizin

[25.06.2015] Der Hartmannbund (HB) in Nordrhein und Westfalen-Lippe macht sich für eine bessere Vergütung telemedizinischer Leistungen stark. mehr»

66. Vergütung: Psychotherapeuten setzen auf den Schlichter

[25.06.2015] Der Kampf der Psychotherapeuten um Honorarnachschläge geht in die Verlängerung. mehr»

67. Psychotherapeuten-Vergütung: Ausschuss vertagt Beschlüsse

[24.06.2015] Die Gremien von Krankenkassen und Vertragsärzten haben zu den Themen Telemedizin und angemessene Vergütung der Psychotherapie keine Entscheidung getroffen. Das hat die "Ärzte Zeitung" auf Anfrage erfahren. mehr»

68. Eigene Praxis: Ärztinnen verdienen deutlich weniger

[24.06.2015] Eine niedergelassene Ärztin erwirtschaftet im Schnitt über 64.000 Euro pro Jahr weniger als ein Arzt mit eigener Praxis. Das zeigt der aktuelle ZiPP-Bericht. mehr»

69. Niedergelassene Ärzte: Honorarplus entpuppt sich als Minus

[24.06.2015] Wie gewonnen, so zerronnen: Zwar haben niedergelassene Ärzte 2011 einen höheren Jahresüberschuss erzielt als im Jahr zuvor - doch am Ende steht für sie gar ein Minus zu Buche. Das zeigen neue Daten aus dem Zi-Praxis-Panel. mehr»

70. Häufige Abrechnungsfehler: Fall ist nicht gleich Fall

[23.06.2015] Fehlerhafte Abrechnungen führen zu Honorarstreichungen. Oft steht und fällt alles mit der richtigen Unterscheidung zwischen den EBM-Kategorien "Arztfall", "Behandlungsfall" und "Krankheitsfall". Unser Abrechnungsexperte erläutert, wie's klappt. mehr»