Ärzte Zeitung, 01.09.2008

Minister will Gasreserve für Deutschland

BERLIN (dpa). Angesichts des Kaukasus-Konflikts erwägt Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU), neben der Ölreserve auch eine nationale Gasreserve aufzubauen.

Zwar seien die Lieferanten von Gas und Öl wie Russland bisher sehr zuverlässig, doch laufe man Gefahr, sich einseitig abhängig zu machen mit steigenden Importen aus bestimmten Regionen, sagte eine Sprecherin des Ministeriums am Freitag in Berlin. Allerdings würde diese Bevorratung den Gaspreis möglicherweise weiter in die Höhe treiben.

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) geht indes davon aus, dass bei Gas bereits heute Versorgungssicherheit besteht. Wie ein BDEW-Sprecher am Freitag bekräftigte, gibt es in Deutschland 46 Untertage-Gasspeicher. Ihre Aufnahmekapazität betrage knapp 20 Milliarden Kubikmeter Arbeitsgas. Das entspreche "fast einem Viertel des 2007 in Deutschland verbrauchten Erdgases".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »