Ärzte Zeitung online, 16.02.2009

Mobile Internet-Nutzung nimmt zu

Barcelona (dpa). Die Nutzung mobiler Internetdienste steht einer Studie zufolge vor einem massiven Schub. 41 Prozent der Mobilfunknutzer in Europa und 71 Prozent in den USA gehen davon aus, dass sie demnächst täglich unterwegs Datendienste wie das Internet nutzen werden.

Das ergab eine Umfrage des Marktforschers Nielsen und des Telekommunikationsdienstleisters Tellabs. Zugleich befürchten die Verbraucher hohe Kosten, unübersichtliche Tarifmodelle und Schwächen bei der Netzqualität, berichteten die Unternehmen am Montag zur Mobilfunkmesse Mobile World Congress in Barcelona. Sie hatten im vergangenen Herbst 50 000 Mobilfunknutzer in Europa und den USA befragt.

"Mobile Datendienste sind kein Luxus, sondern eine notwendige Investition, die die Verbraucher trotz der wirtschaftlichen Lage planen", betonte Tellabs-Manager Pat Dolan. Der starke Anstieg des Datenverkehrs werde die Netzbetreiber vor erhebliche Herausforderungen stellen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »