Ärzte Zeitung, 06.04.2009

Deutscher Schilderwald wird entrümpelt

BERLIN (dpa). Der Schilderwald auf deutschen Straßen soll gelichtet werden. Der Bundesrat stimmte am Freitag einem entsprechenden Vorhaben der Bundesregierung zu.

Entfallen sollen demnach einige Gefahrzeichen wie Hinweise auf Ufer und bewegliche Brücken. Schilder, die auf Steinschlag oder Splitt und Schotter hinweisen, sollen bei Bedarf durch das vorhandene Schleudergefahr-Zeichen ersetzt werden.

Topics
Schlagworte
Praxis & Wirtschaft (60974)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »