Ärzte Zeitung, 26.04.2010

Wirtschaftforscher sehen Anzeichen für Erholung

MÜNCHEN (dpa). Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im April erneut kräftig verbessert. Der ifo-Geschäftsklimaindex stieg von 98,2 Punkten im Vormonat auf 101,6 Punkte, so das ifo Institut für Wirtschaftsforschung. Das ist der höchste Wert seit fast zwei Jahren. Der Anstieg fiel auch deutlich stärker aus als von Experten erwartet. 

"Die deutsche Wirtschaft schaltet einen Gang höher", erklärten die Wirtschaftsforscher. Die Unternehmen seien mit ihrer momentanen Geschäftssituation erheblich zufriedener als bislang. Und auch mit Blick auf die kommenden Monate seien sie optimistischer als zuvor.
Es ist die zweite Verbesserung in Folge, nachdem die Stimmung im Februar überraschend einen leichten Dämpfer erfahren hatte. 

In den vorangegangenen zehn Monate war der Index, der als wichtigster Frühindikator für die Entwicklung der deutschen Wirtschaft gilt, jeweils gestiegen. Der ifo-Index wird jeden Monat durch eine Befragung von rund 7000 Unternehmen ermittelt.

Topics
Schlagworte
Praxis & Wirtschaft (58690)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »