Ärzte Zeitung, 26.04.2010

Wirtschaftforscher sehen Anzeichen für Erholung

MÜNCHEN (dpa). Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im April erneut kräftig verbessert. Der ifo-Geschäftsklimaindex stieg von 98,2 Punkten im Vormonat auf 101,6 Punkte, so das ifo Institut für Wirtschaftsforschung. Das ist der höchste Wert seit fast zwei Jahren. Der Anstieg fiel auch deutlich stärker aus als von Experten erwartet. 

"Die deutsche Wirtschaft schaltet einen Gang höher", erklärten die Wirtschaftsforscher. Die Unternehmen seien mit ihrer momentanen Geschäftssituation erheblich zufriedener als bislang. Und auch mit Blick auf die kommenden Monate seien sie optimistischer als zuvor.
Es ist die zweite Verbesserung in Folge, nachdem die Stimmung im Februar überraschend einen leichten Dämpfer erfahren hatte. 

In den vorangegangenen zehn Monate war der Index, der als wichtigster Frühindikator für die Entwicklung der deutschen Wirtschaft gilt, jeweils gestiegen. Der ifo-Index wird jeden Monat durch eine Befragung von rund 7000 Unternehmen ermittelt.

Topics
Schlagworte
Praxis & Wirtschaft (59548)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »