Ärzte Zeitung online, 05.08.2010

Jugendwort des Jahres: "Nippelwetter", "Arschfax" oder "Änderungsfleischerei"?

MÜNCHEN (dpa). Bereits zum dritten Mal sucht der Verlag Langenscheidt sein "Jugendwort" des Jahres. Im vergangenen Jahr hatte der umstrittene Begriff "hartzen" (arbeitslos sein oder rumhängen) gewonnen, vor zwei Jahren ein böses Wort für Ü-30-Feste: "Gammelfleischparty". 2010 sind 30 Kandidaten im Rennen, für die im Internet abgestimmt werden kann.

Aus den beliebtesten 15 wählt eine Jury dann den Sieger. Unter den Top 30 befinden sich Wörter wie "Arschfax" (Unterhosenetikett, das aus der Hose hängt), "Speckbarbie" (aufgetakeltes Mädchen in viel zu enger Kleidung) oder aber "Nippelwetter" (Regen und Kälte und ihre Wirkung auf Brustwarzen). Äußern Kinder den Wunsch, sich in eine Änderungsfleischerei zu begeben, sollten Eltern hellhörig werden: Dieser Terminus steht synonym für eine Klinik für Schönheitschirurgie.

Das Voting im Web läuft bis 31. Oktober

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »