Ärzte Zeitung, 19.05.2011

Warnung vor betrügerischem Branchendienst

COTTBUS (ami). Der Branchendienst "Verzeichnis der Mediziner" treibt weiter sein Unwesen. Jetzt warnt die Brandenburgische Ärztekammer in ihren Mitteilungen Ärzte vor diesem Branchenverzeichnis. "Vorsicht ist geboten", heißt es in den Mitteilungen.

Die Formulierungen in den Anschreiben würden nahe legen, dass bereits ein Vertragsverhältnis bestehe und dazu verleiten, das Formular unterschrieben zurückzusenden. Tatsächlich entsteht nach den Kammerangaben in Folge der Unterschrift jedoch erst ein Vertrag.

Dieser Vertrag läuft laut Kammer drei Jahre und kostet mehr als 1000 Euro netto. Den Nutzen aus der Anzeige bewertet die Ärztekammer als "mehr als fragwürdig". Sie hat nach eigenen Angaben die Wettbewerbszentrale eingeschaltet.

Lesen Sie dazu auch:
Kammer warnt vor Branchendienst-Betrügern

Topics
Schlagworte
Praxis & Wirtschaft (60974)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »