Ärzte Zeitung, 20.09.2011

Deutsche Bahn legt Verspätungen offen

BERLIN (dpa). Die Deutsche Bahn will über Verspätungen ihrer Züge künftig besser informieren - der Fahrgastverband Pro Bahn begrüßte die Aktion.

Die Bahn plant, eine monatliche Pünktlichkeit-Statistik im Internet zu veröffentlichen. Das Konzept wurde in Berlin vorgestellt.

Der Verbandschef von Pro Bahn, Karl Peter Naumann, sagte dem Hörfunksender HR-Info: "Der Kunde erwartet Offenheit. Je ehrlicher ein Unternehmen ist, umso sympathischer wirkt es."

Rüdiger Grube sei der erste Bahnchef seit langem, der die Fahrgäste anerkenne und auf sie eingehe, sagte Naumann. Grube räumte im Hessischen Rundfunk Versäumnisse bei der Transparenz ein.

Er sagte auch: "Und wenn die Werte einmal nicht gut sein sollten, ist das für uns Aufforderung, besser zu werden. Verstecken müssen wir nichts."

Topics
Schlagworte
Praxis & Wirtschaft (58718)
Organisationen
Deutsche Bahn (72)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »