Ärzte Zeitung, 14.12.2011

Butzlaff neuer Präsident von Witten/Herdecke

KÖLN (iss). Ein Arzt steht ab 1. Januar 2012 an der Spitze der Universität Witten/Herdecke (UWH). Der Senat hat Professor Martin Butzlaff zum Präsidenten gewählt und ist damit dem Votum des Aufsichtsrats und der Findungskommission gefolgt.

Der 49-jährige Butzlaff - Absolvent des bekannten Modellstudiengangs Medizin der Uni - ist seit 2009 wissenschaftlicher Geschäftsführer der Einrichtung und hatte nach dem negativen Votum des Wissenschaftsrats maßgeblich zu ihrer Neuausrichtung beigetragen.

Seit dem Rücktritt von Professor Birger Priddat im Dezember 2008 hatte die private Hochschule keinen Präsidenten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »