Ärzte Zeitung, 28.03.2012

DIW: Deutsche Wirtschaft wächst wieder

BERLIN (dpa). Die deutsche Wirtschaft dürfte nach Einschätzung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) zu Jahresbeginn wieder leicht gewachsen sein.

Nach einem Minus von 0,2 Prozent im Schlussquartal 2011 rechnet das DIW für die ersten drei Monate 2012 mit einem Plus von 0,1 Prozent. "Insgesamt bleibt die Entwicklung aber angespannt", heißt es.

DIW-Konjunkturchef Ferdinand Fichtner verwies insbesondere auf die ungünstigere Stimmung in der Industrie, wohingegen sich die Stimmung im Einzelhandel aufgehellt habe. Ab Frühjahr sollte die Konjunktur wieder an Fahrt aufnehmen, prognostizieren die Forscher.

"Die Auswirkungen der Krise im Euroraum auf die deutsche Wirtschaft bleiben somit wohl auf das Winterhalbjahr begrenzt."

Deutliche Impulse seien von der Binnennachfrage zu erwarten, während der Außenhandel erst im späteren Jahresverlauf wieder anspringen dürfte.

Topics
Schlagworte
Praxis & Wirtschaft (60302)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »