Ärzte Zeitung, 29.05.2012

Deutschland-Stipendien für 5400 Studenten

WIESBADEN (eb). Im vergangenen Jahr haben 5400 Studierende ein Deutschland-Stipendium von monatlich 300 Euro erhalten.

Damit werden seit dem Sommersemester 2011 Studenten gefördert, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt.

Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) waren unter den Stipendiaten 2500 Frauen (47 Prozent). Etwa 400 besaßen waren ausländische Staatsbürger (7 Prozent).

Topics
Schlagworte
Praxis & Wirtschaft (58718)
[30.05.2012, 09:28:37]
Dr. Petra Mehling 
Deutschland
"Deutschand"?

Ich weiß, ich bin pingelig ;-) zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »