Ärzte Zeitung, 25.10.2012

EORTC

Professor Christian Fink neues Mitglied

CELLE (eb). Professor Christian Fink, Chefarzt der Radiologie am AKH Celle, ist neues Mitglied in der Expertengruppe zur Entwicklung multizentrischer Studien in der Krebstherapie der "Europäischen Organisation für die Erforschung und Behandlung von Krebserkrankungen" (EORTC).

Finks Schwerpunkt wird eigenen Angaben zufolge die Beratung hinsichtlich geeigneter bildgebender Verfahren für das Erkennen des Behandlungserfolges neuartiger Krebstherapien sein.

"Bildgebende Verfahren spielen in der Beurteilung des Therapieansprechens eine immer größere Rolle. Gleichzeitig haben sich die radiologischen Methoden in den letzten Jahren dramatisch weiterentwickelt, so dass für die Beurteilung des Therapieansprechens neben der Beurteilung der Tumorgröße zunehmend auch Aspekte wie die Tumordurchblutung, Zelldichte und der Stoffwechsel herangezogen werden. Meine Aufgabe ist es, in Abhängigkeit der Tumorart und Therapie das geeignetste radiologische Verfahren für die einzelnen Studien zu definieren" so Fink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »