Ärzte Zeitung, 08.02.2013

Ausbildung

Lehre bei Freien gefragt

BERLIN. Die Freien Berufe, drittgrößter Ausbildungsbereich in Deutschland, haben als einziger Wirtschaftssektor im Ausbildungsjahr 2012 hinsichtlich der Ausbildungsverträge einen Zuwachs erzielt.

Wie der Bundesverband der Freien Berufe mitteilt, wurden in Praxen, Kanzleien und Apotheken mit 43.014 Verträgen 0,9 Prozent mehr abgeschlossen als 2011. Nach Meinung des Verbandes beweisen die Freien Berufe mit ihrem Ausbildungsengagement Weitsicht.

Denn demografisch bedingt werde es in den kommenden Jahren immer schwieriger, Bewerber für diese Assistenzberufe zu finden. Noch stünden die Kolleginnen und Kollegen Freiberufler nicht alleine in ihren Praxen, Kanzleien und Apotheken.

Die Ausbildungsberufe bei den Freien erfreuten sich bei jungen Frauen mit der meisten Beliebtheit aller Berufe, heißt es. (eb)

Topics
Schlagworte
Praxis & Wirtschaft (60345)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »