Ärzte Zeitung, 21.12.2015

Zoll

Mehr als 100.000 falsche Potenzpillen sichergestellt

FRANKFURT/MAIN. Der Zoll am Frankfurter Flughafen hat mehr als 100.000 gefälschte Potenzpillen aus Indien sichergestellt.

Sie befanden sich in einer 180 Kilogramm schweren Sendung, die an eine Privatperson in Riga in Lettland adressiert war und bereits am 11. November abgefangen wurde, wie der Zoll am Freitag mitteilte.

Den Wert der beschlagnahmten Mittel bezifferte der Zoll mit 133.640 Euro. In der Sendung seien diverse potenzsteigernde Präparate mit unterschiedlichen Wirkstoffen enthalten gewesen, darunter auch besagte Tabletten mit dem Wirkstoff Tadalafil.

Dabei handele es sich um einen patentierten Wirkstoff, für den der Originalhersteller einen Antrag auf Grenzbeschlagnahme gestellt habe. Fälschungen dieses Potenzpräparates müssten daher von den Zollbehörden bei der Einfuhr in die Europäische Union sichergestellt werden. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »