Ärzte Zeitung, 19.05.2016

Statistik

Zahl der Erwerbstätigen legt erneut zu

WIESBADEN. Den Menschen in Deutschland geht die Arbeit nicht aus: Im ersten Quartal dieses Jahres gingen 43,1 Millionen im Inland einer Erwerbstätigkeit nach, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch auf der Grundlage vorläufiger Zahlen berichtete.

Das waren insgesamt 533.000 Menschen mehr als ein Jahr zuvor (plus 1,3 Prozent). Allerdings ist die Zahl, verglichen mit dem Schlussquartal 2015, um 0,9 Prozent geschrumpft (minus 384.000 Erwerbstätige). Ein Rückgang zu Jahresbeginn sei allerdings normal.

In diesem Jahr fiel er wegen des milden Winters sogar besonders schwach aus. Saisonbereinigt hätte sich nach den Berechnungen ein Anstieg um 181.000 Personen ( plus 0,4 Prozent) zum Vorquartal ergeben. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »