Ärzte Zeitung, 19.05.2016

Statistik

Zahl der Erwerbstätigen legt erneut zu

WIESBADEN. Den Menschen in Deutschland geht die Arbeit nicht aus: Im ersten Quartal dieses Jahres gingen 43,1 Millionen im Inland einer Erwerbstätigkeit nach, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch auf der Grundlage vorläufiger Zahlen berichtete.

Das waren insgesamt 533.000 Menschen mehr als ein Jahr zuvor (plus 1,3 Prozent). Allerdings ist die Zahl, verglichen mit dem Schlussquartal 2015, um 0,9 Prozent geschrumpft (minus 384.000 Erwerbstätige). Ein Rückgang zu Jahresbeginn sei allerdings normal.

In diesem Jahr fiel er wegen des milden Winters sogar besonders schwach aus. Saisonbereinigt hätte sich nach den Berechnungen ein Anstieg um 181.000 Personen ( plus 0,4 Prozent) zum Vorquartal ergeben. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »