Ärzte Zeitung, 31.05.2016

Arbeitsmarkt

Arbeitskräfte sind wieder deutlich stärker gefragt

NÜRNBERG. Die Nachfrage nach Arbeitskräften hat im Mai wieder stärker zugelegt. Wegen der guten wirtschaftlichen Lage gebe es bei den Unternehmen derzeit noch mehr offene Stellen als zuletzt schon, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Montag in Nürnberg mit.

Der monatliche Stellenindex BA-X stieg dementsprechend deutlich um fünf Punkte auf 217 Zähler. "Nach (...) eher verhaltenen Anstiegen in den Vormonaten wächst er nun wieder sehr schwungvoll und signalisiert aktuell eine hohe Dynamik der Kräftenachfrage", berichtete die BA.

 Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist das Stellenbarometer sogar um 29 Punkte im Plus. Für den weiteren Jahresverlauf rechnet die BA mit einer weiter leicht steigenden Arbeitskräfte-Nachfrage. Besonders viele Mitarbeiter werden weiter für das Flüchtlingsmanagement gesucht.

Aber auch im Gesundheits- und Sozialwesen sowie im Handel und im verarbeitenden Gewerbe gibt es viele offene Stellen. Die absolute Zahl der freien Jobs will die BA mit der Bekanntgabe der Arbeitsmarktzahlen für den Mai am Dienstag veröffentlichen. Volkswirte gehen von einem Rückgang der Arbeitslosigkeit um 70.000 bis 80.000 auf 2,66 bis 2,67 Millionen Menschen aus. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »