Ärzte Zeitung online, 24.01.2014

Umfrage vom Pflegetag

Die Basis erhöht den Druck

Was wünschen sich Pflegekräfte von der neuen Bundesregierung? Die "Ärzte Zeitung" hat sich auf dem ersten Deutschen Pflegetag in Berlin umgehört.

© Springer Medizin

BERLIN. Der Tenor ist einhellig: Die meisten Pflegekräfte wünschen sich von kommenden Reformen vor allem mehr Personal. "Die Pflege ist im Moment so ausgebrannt", sagte eine Teilnehmerin des Deutschen Pflegetags in Berlin am Freitag in der Video-Umfrage der "Ärzte Zeitung". Für sie stehe im Fokus, "dass wir mehr Personal bekommen".

Der Druck ist offenbar groß. Die meisten wünschen sich eine schnelle Reform: "Wir, die Pflegekräfte, warten schon zu lange", sagte eine Kongressteilnehmerin aus Heidelberg.

Eine Teilnehmerin aus Dannenberg wünscht sich von der Großen Koalition mehr Zeit und weniger Fokussierung auf Zahlen. "Es geht nicht mehr um den Menschen , es geht nur noch um Zahlen, nur noch um Profit", sagte sie.

Ein Stationsleiter aus Braunschweig nannte die Verkammerung der Pflegeberufe "das große Ziel". Außerdem brauche es ein Berufsbildungsgesetz, in dem die Kompetenzen der Pflegekräfte klar festgelegten sind. "Faktisch ist es bislang so, dass 80 bis 90 Prozent der Tätigkeiten im grauen Bereich stattfinden", monierte er. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »