Ärzte Zeitung, 21.07.2014

Nordrhein

MFA qualifizieren sich als Praxismanager

KKÖLN. In Nordrhein dürfen sich jetzt 26 Medizinische Fachangestellte (MFA) Fachwirt/in für ambulante medizinische Versorgung nennen. Die 25 Frauen und ein Mann haben die erforderliche Prüfung bei der Ärztekammer Nordrhein bestanden.

In der 18-monatigen Zusatzqualifikation haben die MFA Kenntnisse und Fertigkeiten in Bereichen wie Praxismanagement, Hygiene, Betriebswirtschaftslehre oder Notfallmanagement erworben.

"Gerade in Zeiten des drohenden Hausärztemangels ist es wichtig, dass sich die Arztpraxen auf Entlastung durch gut qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Führungsqualitäten verlassen können", sagte Kammer-Vizepräsident Bernd Zimmer bei der Übergabe der Prüfungszertifikate. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »