Ärzte Zeitung, 14.10.2016

Zahnärzte

Höchststand bei Ausbildungsverträgen

BERLIN. Mit 12.993 Ausbildungsverträge für Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA) verzeichnet die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) zum Stichtag 30. September den höchsten Stand der der Ausbildungsleistung in den deutschen Zahnarztpraxen.

Wie BZÄK-Vize Professor Dietmar Oesterreich betont, zeigen die Zahlen "die hohe Attraktivität, die die ZFA-Ausbildung nach wie vor für junge Leute hat."

Die BZÄK weist aber auch darauf hin, dass die Ausbilderzahnarztpraxen weiterhin attraktive Rahmenbedingungen inklusive einer angemessenen Vergütung für das Praxispersonal sicherstellen müssten, da der zahnmedizinische Bereich mit vielen anderen Ausbildungsberufen im Wettbewerb stehe. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »