Ärzte Zeitung, 10.07.2013

Thüringen

Facharztprüfung "Innere Medizin" liegt vorn

ERFURT. Die Landesärztekammer Thüringen hat im vergangenen Jahr 253 Facharztprüfungen abgenommen. Klar an der Spitze liegt die Innere Medizin, für die sich - inklusive Spezialisierungen wie Kardiologie oder Nephrologie - 59 Ärzte entschieden haben.

Im Ranking folgen Orthopädie/Unfallchirurgie mit 23 Ärzten sowie Kinder- und Jugendmedizin mit 22. Die Allgemeinmediziner kommen nur auf den sechsten Platz (18), nach der Anästhesiologie und der Frauenheilkunde.

Zusätzlich wurden rund 127 Prüfungen zur Erlangung einer Zusatzbezeichnung abgelegt. Hier ist die Notfallmedizin mit 27 Ärzten mit Abstand besonders begehrt, gefolgt von der Palliativmedizin mit 17 Prüfungen. (rbü)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »