Ärzte Zeitung App, 07.08.2014

Münster

Studienhospital mit 1000stem Absolventen

KÖLN. Sechseinhalb Jahre nach der Gründung hat an der Medizinischen Fakultät der Universität Münster der 1000ste Studierende das komplette Lehrprogramm des Studienhospitals absolviert.

Die Ausbildung der künftigen Mediziner in einem realitätsnahen Ambiente mit speziell geschulten Schauspielern hat sich nach Ansicht des Präsidenten der Ärztekammer Westfalen-Lippe Dr. Theodor Windhorst bewährt.

"Die Einrichtung steht für eine moderne und professionelle Mediziner-Ausbildung, die gezielt auf den späteren Beruf vorbereitet", sagte er.

Das Studienhospital hat nach Angaben der Universität Münster bereits mehr als ein Dutzend Nachahmer gefunden. Im Sommersemester 2015 soll ein Erweiterungsbau in Betrieb genommen werden. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »