Ärzte Zeitung App, 11.12.2014

Auszeichnung

Charité bildet erneut beste Dokumentarin aus

BERLIN. Die deutschlandweit beste medizinische Dokumentarin hat ihre Ausbildung an der Charité-Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie absolviert.

Mit Christina Kukuk hat der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) damit bereits zum siebten Mal in Folge eine Auszubildende der Berliner Uniklinik in der Fachrichtung Medizinische Dokumentation für ihre herausragenden Prüfungsergebnisse ausgezeichnet.

Christina Kukuk war die Beste von bundesweit 59 Auszubildenden, die in diesem Jahr die Prüfung zur Medizinischen Dokumentarin abgelegt haben. Ihren Abschluss der Note "sehr gut" hatte die 25-Jährige mit 97 von 100 möglichen Bewertungspunkten erreicht. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »