Ärzte Zeitung, 16.04.2015

Uni Erlangen-Nürnberg

Neuer Fernstudiengang für Medizin-Manager

NÜRNBERG. Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg bietet mit einem "Master in Health and Medical Management" den nach eigener Auskunft ersten berufsbegleitenden Fernstudiengang rein medizinischen Inhalts an.

Das Angebot richte sich an akademische Beschäftigte im Gesundheitswesen jeder Disziplin, außer Medizin. All diese Beschäftigten müssten tagtäglich mit Ärzten kommunizieren oder würden mit Fragen zu Krankheiten konfrontiert, ohne jemals systematisch medizinische Inhalte studiert zu haben.

Diese Qualifizierungslücke werde mit dem Studiengang geschlossen. (eb)

www.mhmm.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »