Ärzte Zeitung, 18.01.2016

Bildung

Medical School vergibt Stipendien für Flüchtlinge

BERLIN. Die MSB Medical School Berlin vergibt zum Wintersemester 2016/17 zwei Stipendien wahlweise für ein Bachelor- oder Masterstudium an Flüchtlinge. Bewerber können laut MSB zwischen einem Fachhochschulstudium oder einem universitärem Studium wählen.

"Mit dem Förderprogramm möchten wir talentierten Flüchtlingen die Chance geben, ihren Bildungsweg fortzusetzen", sagt MSB-Geschäftsführerin Ilona Renken-Olthoff. Die Förderdauer des Stipendiums richte sich nach der Regelstudienzeit des gewählten Studiengangs und betrage drei Jahre für Bachelor-Studierende und zwei Jahre für Master-Studierende.

Die Studiengebühren finanziere die Hochschule. Zur Auswahl stünden alle Studiengänge der MSB, wie zum Beispiel Psychologie (B.Sc.), Medical Controlling and Management (B.Sc.), Soziale Arbeit (B.A.) oder Klinische Psychologie und Psychotherapie (M.Sc.).

Bewerber müssten die Zulassungsvoraussetzungen für einen Vollzeitstudiengang an der MSB Medical School Berlin erfüllen sowie über Kenntnisse der deutschen Sprache auf dem Niveau B2 verfügen. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »