Ärzte Zeitung, 08.09.2016

Gründung

Neues Lübecker Institut für Ernährungsmedizin

LÜBECK. Die Universität Lübeck und das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) haben ein Institut für Ernährungsmedizin gegründet. Es ist unter anderem zuständig für die Durchführung des zum bevorstehenden Wintersemester neu eingeführten Bachelor- und Masterstudiengangs Medizinische Ernährungswissenschaften mit 65 Studierenden.

Leiter des neuen Instituts ist Professor Christian Sina, der am UKSH Campus weiterhin als Gastroenterologe und Ernährungsmediziner tätig bleiben wird. Am Institut sollen die Wechselwirkungen von Ernährung, Stoffwechsel und Immunsystem untersucht werden. Davon erhofft man sich in Lübeck Erkenntnisse auch für zahlreiche Erkrankungen wie etwa Diabetes. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »