Ärzte Zeitung, 19.10.2016

Leukämie

Carreras-Stiftung vergibt Forschern Stipendien

LEIPZIG. Die José Carreras Leukämie-Stiftung hat diese Woche in Leipzig im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO) die nationalen Forschungsstipendien vergeben.

Die mit maximal je 41.400 Euro dotierten Stipendien gingen an Dr. Lisa Pahl vom Institut für Humangenetik an der Medizinischen Hochschule Hannover, Dr. Alexandra Schrader vom Universitätsklinikum Köln (Innere Medizin I) sowie Dr. Claudius Klein vom Universitätsklinikum Freiburg (Innere Medizin I).

Seit 1996 hat die Stiftung nach eigenen Angaben Stipendien mit einer Gesamtfördersumme von über elf Millionen Euro ausgelobt. Dadurch seien viele zukunftsweisende Forschungsprojekte realisiert worden, heißt es. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »