Ärzte Zeitung online, 17.03.2017

Psychotherapie

IKK bewirbt Krisenintervention

POTSDAM/BERLIN. Um ihren Versicherten eine kurzfristige psychotherapeutische Krisenintervention anbieten zu können, hat die Innungskrankenkasse Brandenburg und Berlin (IKK BB) mit dem Institut für Verhaltenstherapie (IVT) eine Kooperation vereinbart. Die neue Vereinbarung erweitert laut einer Pressemitteilung das schon bestehende Angebot mit der Berliner International Psychoanalytic University. Das heißt: Kundenberater der IKK BB vermitteln jetzt innerhalb von maximal vier Wochen psychotherapeutische Kriseninterventionen auch in den acht Lehrpraxen des IVT, in Angermünde, Bad Wilsnack, Potsdam, in Lübben und in Berlin. Diese Krisenintervention umfasst in der Regel fünf Therapiestunden. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »