Ärzte Zeitung online, 03.08.2015

Betriebsmedizin

Weniger Unfälle auf dem Bau

BERLIN. Bauarbeiter leben gefährlich, doch längst nicht mehr so sehr wie vor Jahren. Das geht aus Zahlen der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft hervor.

Sie registrierte im vergangenen Jahr bundesweit knapp 104.000 Arbeitsunfälle, 1,4 Prozent weniger als im Vorjahr und gut 16 Prozent weniger als vor zehn Jahren.

Die Genossenschaft führte das am Montag darauf zurück, dass der Arbeitsschutz besser organisiert sei.

Dennoch sei das Unfallrisiko in der Bauwirtschaft höher als in anderen Branchen.

Häufig seien Stürze von Leitern, Gerüsten und Dächern sowie Fälle, in denen Arbeiter die Kontrolle über Maschinen, Fahrzeuge und Werkzeuge verlieren. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »