Ärzte Zeitung, 02.09.2015

Versorgung

Ärztemangel betrifft auch die Arbeitsmedizin

HAMBURG.Der demografische Wandel geht auch an den Betriebsärzten nicht vorbei - und das nicht nur innerhalb ihrer ärztlichen Tätigkeit für Unternehmen. Mehr als ein Drittel der rund 12.000 aktiven Arbeitsmediziner hätten das 65. Lebensjahr erreicht oder bereits überschritten, berichtet die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (bgw) in ihren aktuellen "bgw mitteilungen".

Um mehr junge Mediziner für dieses Fachgebiet zu gewinnen, hat die BGW gemeinsam mit Partnern aus gesetzlicher Unfallversicherung, Politik, Berufsverbänden, Universitäten und Unternehmen bereits 2014 das "Aktionsbündnis Arbeitsmedizin" gegründet. Nun liege auch ein erster sichtbarer Erfolg vor: die Einrichtung einer Stiftungsprofessur für Arbeitsmedizin und Prävention an der Universität zu Lübeck. (reh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »