Ärzte Zeitung, 24.02.2016

Rücken

Präventionskampagne erreicht 170.000 Firmen

BERLIN. Rund 170.000 Unternehmen und Einrichtungen haben sich im Zuge der Präventionskampagne "Denk an mich. Dein Rücken" von 2013 bis 2015 beraten lassen.

Das teilt die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) mit. Berufsgenossenschaften, Unfallkassen, die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau und die Knappschaft warben dafür, Rückenbelastungen bei der Arbeit, in der Schule und in der Freizeit zu verringern. Betriebe und Bildungseinrichtungen können die Veranstaltungsmodule der Kampagne laut DGUV noch bis Ende des Jahres über die Website www.deinruecken.de ausleihen.

2017 starte die nächste Präventionskampagne, die die Kultur der Prävention in den Unternehmen fördern soll. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »