Ärzte Zeitung, 24.02.2016

Rücken

Präventionskampagne erreicht 170.000 Firmen

BERLIN. Rund 170.000 Unternehmen und Einrichtungen haben sich im Zuge der Präventionskampagne "Denk an mich. Dein Rücken" von 2013 bis 2015 beraten lassen.

Das teilt die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) mit. Berufsgenossenschaften, Unfallkassen, die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau und die Knappschaft warben dafür, Rückenbelastungen bei der Arbeit, in der Schule und in der Freizeit zu verringern. Betriebe und Bildungseinrichtungen können die Veranstaltungsmodule der Kampagne laut DGUV noch bis Ende des Jahres über die Website www.deinruecken.de ausleihen.

2017 starte die nächste Präventionskampagne, die die Kultur der Prävention in den Unternehmen fördern soll. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Diabetes-Risiken sind alarmierend häufig

Mehr als 21.000 Passanten in Einkaufszentren haben in den vergangenen zehn Jahren bei der Aktion "Gesünder unter 7" ihr Diabetes-Risiko abklären lassen. Die Ergebnisse sind dramatisch. mehr »

"Man schafft viel"

Anja Junker ist "Ärztin ohne Grenzen": Vier Einsätze in Afrika und Südamerika hat die 43-Jährige für die Organisation absolviert. Manche brachten sie an die Grenze der Erschöpfung. mehr »

Lösung für Hygienemuffel

Ärzte in Kliniken sind anscheinend oft größere Hygienemuffel als ihre Patienten. Denn sie desinfizieren sich seltener die Hände – gerade in sensiblen Bereichen. mehr »