Ärzte Zeitung, 22.07.2016

KBV

Über 100.000 Ärzte nutzen KV-SafeNet

BERLIN. Allein im vergangenen Jahr ist das sichere Netz der KVen (SNK) – auch als KV-SafeNet bekannt – um rund 40.000 Nutzer gewachsen. Wie die KBV berichtet, seien damit inzwischen über 100.000 Ärzte und Psychotherapeuten im SNK aktiv.

"Wir haben mit dem SNK schon heute mehr Digitalisierung geschaffen, als es einige Akteure aus Politik und Industrie wahrhaben wollen. Wir sind eigentlich schon dort, wo der Gesetzgeber mit seinem E-Health-Gesetz noch hin will", so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen.

Er begrüßt, dass die Gesundheitsministerkonferenz in ihren Beschlüssen das SNK benannt habe – mit der Forderung, dieses mit allen Anwendungen in die Telematikinfrastruktur (TI) zu integrieren. (reh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »