Ärzte Zeitung, 19.05.2008

Fraunhofer: Das Konzept der Gematik ist reif

BERLIN (af). Das von der Gesellschaft für Telematik (Gematik) entwickelte Konzept einer Telematikinfrastruktur im Gesundheitswesen ist "reif und einsetzbar".

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Berliner Fraunhofer Instituts für Offene Kommunikationssysteme (Fokus). Die Infrastruktur sei technisch auf der Höhe der Zeit, die darüber verwalteten Daten sicher und für alle Beteiligten jederzeit verfügbar, sagte Institutsleiter Professor Radu Popescu-Zeletin.

Ärzte, Kassenärztliche Vereinigungen, Krankenversicherungen und Apotheker könnten für die Gematik-Infrastruktur Anwendungen entwickeln, ohne befürchten zu müssen, eventuell auf eine veraltete Technik zu setzen, sagten die Fraunhofer-Experten am Freitag in Berlin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gefälschter Gentest-Befund narrt Ärzte

Auch einem Gentest darf man nicht immer glauben, zumindest nicht dem Papier mit dem Befund. Denn das lässt sich leicht manipulieren. So machte eine Patientin aus "keine Mutation" mal eben "eine Mutation". mehr »

Wenn Kinder zu erwachsenen Patienten werden

Die bessere Vernetzung spezialisierter Zentren ist nur ein Schritt, um junge Patienten mit seltenen Erkrankungen optimal zu behandeln. Zu selten wird noch ein strukturierter Übergang von der Kinder- in die Erwachsenenmedizin bedacht. mehr »

Fasten wird immer beliebter

Noch sind viele im Faschingstaumel. Doch wenn am Aschermittwoch die Fastenzeit beginnt, sind viele Deutsche bereit, sich sieben Wochen im Verzichten zu üben. Fasten-Favorit ist Alkohol. mehr »