Ärzte Zeitung, 06.10.2008

Datenklau: NAV sieht in E-Card ein Risiko

DUISBURG (reh). Spätestens nach dem neuerlichen Datenskandal bei T-Mobile sollte das Gesundheitsministerium auf die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte in ihrer bisherigen Form verzichten.

Das fordert der Landesverband Nordrhein des NAV-Virchow-Bunds. T-Mobile sind - wie nun bekannt wurde - die Daten von 17 Millionen Kunden entwendet worden. Da könne niemand mehr behaupten, die Versichertendaten seien auf einem Zentralserver sicher, so der NAV.

Ärzte, die T-Mobile-Kunde sind, können übrigens über die Hotline 08 00 / 330 034 505 ihre Mobilnummer kostenlos ändern lassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »