Ärzte Zeitung, 07.05.2009

181 Millionen Versicherte mit europäischer KVK

BRÜSSEL (ger). Die Europäische Krankenversichertenkarte (EKVK) hat sich in den vergangenen fünf Jahren gut etabliert. 35,7 Prozent der Bevölkerung der 31 teilnehmenden Länder (fast 181 Millionen Versicherte) seien mit einer EKVK ausgestattet, schreibt die Europäische Kommission.

In der Schweiz liegt der Verbreitungsgrad bei fast 100 Prozent, in Deutschland bei etwas über 50 Prozent. Die EKVK soll gewährleisten, dass Inhaber zu Diensten der öffentlichen Gesundheitsversorgung in Europa Zugang haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »