Ärzte Zeitung, 07.10.2011

Thüringens Ärzte sind für E-Card gerüstet

ERFURT (rbü). Thüringens niedergelassene Ärzte sind fast flächendeckend für Patienten mit einer elektronischen Gesundheitskarte (eGK) gerüstet.

Nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen (KVT) haben knapp 90 Prozent der 3670 Ärzte und Psychotherapeuten einen Antrag auf Erstattung der Kosten für Anschaffung und Installation der neuen Terminals eingereicht.

Viele Praxen haben die Lesegeräte jedoch erst in den letzten Wochen angeschafft. Überwiesen wurde die Pauschale laut KVT allerdings erst auf knapp 2000 Konten, da die Installation der Geräte noch in vielen Fällen aussteht.

Wegen Engpässen der Lieferfirmen zum Quartalsende habe sich die KVT mit den Kassen geeinigt, dass der für die Kostenerstattung vorgeschriebene Funktionstest bis zum 14. November nachgereicht werden kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »