Ärzte Zeitung, 09.11.2011

AOK Rheinland/Hamburg bei eGK gut im Rennen

KÖLN (iss). Die AOK Rheinland/ Hamburg liegt bei der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) gut im Zeitplan. Sie hat an 10.000 Versicherte in beiden Regionen neue Karten verschickt.

Bis zum Jahresende sollen 300.000 Versicherte der Kasse die eGK in den Händen halten. Die Kunden erhielten mit der eGK den Schlüssel zur künftigen Telematikwelt, so der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Günter Wältermann.

"Wir hoffen, dass bald die weiteren Funktionen dazu kommen." Der wichtigste Grundsatz sei, dass der Mensch Herr seiner Daten bleibe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »