Ärzte Zeitung online, 30.12.2011

AOK erreicht E-Card-Quote

BERLIN (maw). Seit September haben mehr als 2,5 Millionen AOK-Versicherte die elektronische Gesundheitskarte (eGK) erhalten.

Laut AOK-Bundesverband haben damit alle zwölf AOKen die mit dem GKV-Finanzierungsgesetz festgelegte Ausstattungsquote von zehn Prozent erfüllt.

So verfüge jetzt jeder zehnte AOK-Versicherte über die neue Chipkarte. Bis zum Jahresende 2012 wird die Ausstattungsquote bereits bei 70 Prozent liegen, so die AOK.

Topics
Schlagworte
Gesundheitskarte (1321)
Krankenkassen (16465)
Organisationen
AOK (7021)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »