Ärzte Zeitung, 12.03.2012

gematik legt Vorgaben für Online-Rollout der eGK fest

BERLIN (eb). Der neue Lenkungsausschuss der Betreibergesellschaft für die Gesundheitskarte gematik hat seine Anforderungen an den Online-Rollout der eGK nach eigenen Angaben erfolgreich abgestimmt. Die Projektaufträge für die Basis-Telematikinfrastruktur sowie das Stammdatenmanagement und die Qualifizierte Elektronische Signatur (QES) seien einvernehmlich verabschiedet worden.

Die Projektaufträge sind ein wichtiger Schritt auf dem Weg in den Online-Rollout. Über eine Ausschreibung sollen nun Industriepartner für einen Feldtest gewonnen werden. Eine entsprechende Vorankündigung des Vergabeverfahrens im EU-Amtsblatt ist bereits erfolgt.

Planmäßig im März will der Lenkungsausschuss die notwendigen Unterlagen für den Teilnahmewettbewerb beschließen und diesen starten. Auf Basis der Ergebnisse der Feldtests, der im kommenden Jahr unter anderem in Arztpraxen stattfinden soll, kann daraufhin der bundesweite Online-Rollout stattfinden.

Hintergrund: Die gematik GmbH ist ein Beteiligungsunternehmen der Spitzenorganisationen des deutschen Gesundheitswesens und wurde im Jahr 2005 gegründet.

Ihre Aufgabe ist die Einführung, Pflege und Weiterentwicklung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) sowie der zugehörigen Telematikanwendungen für die Datenkommunikation zwischen Versicherten, Leistungserbringern und Kostenträgern.

Die gematik entwickelt die für die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte notwendigen übergreifenden IT-Standards für den Aufbau und den Betrieb einer gemeinsamen Kommunikationsinfrastruktur aller Beteiligten im Gesundheitswesen.

Für den künftigen Wirkbetrieb ist sie Zulassungsstelle für industrielle Komponenten und Dienste der Telematikinfrastruktur und trägt die Betriebsverantwortung.

Topics
Schlagworte
Gesundheitskarte (1299)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »