Ärzte Zeitung, 03.04.2012

Drei von zehn Deutschen kennen die E-Card nicht

NEU-ISENBURG (reh). Fast drei von zehn Deutschen (29,4 Prozent) wissen nicht, was die elektronische Gesundheitskarte (eGK) ist. So das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsunternehmens GfK im Auftrag der "Apotheken Umschau".

Dabei gebe es die meisten Uninformierten - mit 56,1 Prozent - in der Teilgruppe der 14- bis 19-Jährigen.

In der Altersgruppe der 40- bis 59-Jährigen liegt der Anteil derjenigen, die die eGK bereits besitzen oder von ihr schon gehört oder gelesen haben hingegen bei 77,6 Prozent.

Die Nürnberger Marktforscher hatten 2214 Personen ab 14 Jahren befragt. Gut informiert über die eGK fühlte sich nur jeder fünfte Befragte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Münchner lernen Zivilcourage

In einem Kurs der Polizei lernen Bürger, wie sie mit Zivilcourage in schwierigen Situationen einschreiten – und sich dabei schützen. mehr »

Zahl importierter Malaria-Erkrankungen stark gestiegen

In den letzten Jahren ist die Zahl der Malaria-Erkrankungen in Deutschland deutlich gestiegen. Die unspezifische Symptomatik führt immer wieder zu potenziell lebensbedrohlichen Fehldiagnosen. mehr »

BGH befreit Durchgangsärzte von Haftung

Für die Folgen eines Fehlers bei der Diagnose und auch der Erstversorgung durch einen D-Arzt haftet nicht der Arzt, sondern die Unfallversicherung. Das hat nun der Bundesgerichtshof klargestellt. mehr »