Ärzte Zeitung, 26.11.2012

IKK Südwest

eGK für 490.000 Versicherte

NÜRNBERG. Rund 490.000 der insgesamt 690.000 IKK-Südwest-Versicherten haben bereits die neue elektronische Gesundheitskarte (eGK).

Dies entspricht einer Quote von mehr als 70 Prozent, teilte die Innungskrankenkasse mit. Mit diesem Ergebnis habe die IKK Südwest das vom Gesetzgeber vorgegebene Jahresziel frühzeitig erreicht.

"Wir liegen mit dem Versand der Gesundheitskarte und da mit der Versorgung unserer Kunden sehr gut im Zeitplan", fasst Frank Spaniol, Vorstand der IKK Südwest, den aktuellen Stand zusammen.

"Der Projektabschluss mit der Versorgung aller Versicherten wird im ersten Halbjahr 2013 erfolgen", so Frank Spaniol weiter. (eb)

Topics
Schlagworte
Gesundheitskarte (1281)
Krankenkassen (15828)
Organisationen
IKK (820)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Saufen und Abstinenz fördern anscheinend Prostatakrebs

Ein Glas Wein tut der Gesundheit wohl gut. Aber: Viel- und Nichttrinker bekommen eher Tumore. Wie kommt dieser Widerspruch zustande? mehr »

Zwischen Schnittwunden und Schnapsleichen

Während Millionen Besucher das 183. Oktoberfest feiern, sichert das Rote Kreuz hinter den Kulissen die medizinische Versorgung. In seiner Notfallambulanz sind bis zu elf Notärzte und 130 Sanitäter im Einsatz. mehr »

Mehr Honorar durch Selbstanalyse

Honorarspielräume gibt es auch im EBM - allerdings nur dann, wenn Ärzte einige wichtige Regeln befolgen, sagt ein Abrechnungsexperte. mehr »