Ärzte Zeitung, 13.12.2012

AOK

20 Millionen Versicherte mit E-Card

BERLIN. Vier von fünf AOK-Versicherten haben bereits die elektronische Gesundheitskarte (eGK). Wie der AOK-Bundesverband meldet, sind das rund 20 von 24 Millionen Versicherten der Gesundheitskasse.

Damit hätten alle elf regionalen AOK die vom Gesetzgeber für 2012 vorgeschriebene Ausstattungsquote von 70 Prozent erfüllt. "Das war eine große Energieleistung", sagt AOK-Vorstand Uwe Deh zur Quotenerreichung.

"Damit haben wir einen wichtigen, wenn auch nur kleinen Schritt, im Hinblick auf den Aufbau einer sinnvollen und notwendigen Telematikinfrastruktur gemacht. Die Frage nach dem spürbaren Vorteil für die Versicherten lässt sich noch nicht gut beantworten." (reh)

Topics
Schlagworte
Gesundheitskarte (1292)
Krankenkassen (16002)
Organisationen
AOK (6817)
Personen
Uwe Deh (114)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen. mehr »

Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen. mehr »

"Urteil ist verheerendes Signal"

Medi-Chef Baumgärtner ist enttäuscht vom Urteil des Bundessozialgerichts, das Vertragsärzten kein Streikrecht zubilligt. Den Kasseler Richtern attestiert er Mutlosigkeit – nun will er nach Karlsruhe ziehen. mehr »